LOCON 100

Locon 100 ist eine Basiseinheit für die Nockensteuerung. Sie ist mit 16 I/Os ausgestattet, die mit dem Zusatzmodul Locon 100 Out-I/O32 auf insgesamt 48 I/Os erweitert werden können.

Alle I/Os sind frei konfigurierbar, wodurch sich Locon 100 sowie das Erweiterungsmodul sehr flexibel gestalten. Beliebige, individuelle Nockensteuerungen lassen sich durch Variabilität von Ausgängen, Eingängen, Logikverknüpfungen, Auflösungen, Programmwahl, Gebertyp etc. erstellen. Die Art der Totzeitkompensation ist mittels dynamischer Nocke ebenfalls einstellbar.

Locon 100 sowie Erweiterung sind Hutschienenmodule, die eine PC-Oberfläche, ein Terminal oder aber einen Profibus zur Bedienung benötigen. Verschiedene Schnittstellenvarianten sind verfügbar:

  • Locon 100 mit RS232- und DICNET-Schnittstelle (umschaltbar)
  • Locon 100-PB mit RS232 Anbindung und integrierter Profibusschnittstelle
  • Locon 100-MB mit RS232- und integrierter ModbusRTU-Schnittstelle (umschaltbar)